U8 kämpft in der List

Zum letzten Spieltag in diesem Jahr traf sich unsere U6/U8 in der List bei Germania. Wir konnten bei bestem Wetter mit 7 (in Worten SIEBEN) Kindern antreten. Das war nach unserem letzten Training am Donnerstag eine deutliche Steigerung. Wir Trainer waren gespannt, wie sich unsere roten Racker schlagen würden. Wir mussten die Ausfälle einiger Stammkräfte verdauen, die sich auf welche Weise auch immer, die eine oder andere böse Beule bzw. Delle am Kopf zugezogen haben.

Aber alle Kiddies hatten Bock, naja fast alle und so konnten wir im ersten Spiel gegen die Zebras aus Linden anfangen. Und es ging auch gleich richtig los, bei uns im Malfeld brannte es lichterloh. Unsere kleinen haben mal wieder den Anfang komplett verschlafen. So dachten wir Trainer jedenfalls. Kein gemeinsames Anlaufen, kein Tackling, und zack lag die Pille bei uns Malfeld. Irgendwann wurden wir dann auch wach und konnten zeigen, dass wir nicht nur aus Langeweile auf dem Platz standen. Dann wurden auch einige sehenswerte Versuche durch unsere roten Krawallos gelegt. Hier sahen wir auch schon mal aufblitzen, was in dieser Mannschaft steckt, sofern Sie denn als solche zusammen spielt. Das Spiel haben wir verloren. Ansage der Trainer: Tackeln, Tackeln, Tackeln! VERTEIDIGUNG!!!!

Der nächste Gegner war dann der SV ODIN. Und die hatten auch den einen oder anderen großen kräftigen Spieler an Bord. Und wieder ein ähnliches Bild. Zu Beginn war unser Team wieder eine Zeitlang in einem anderen Zeit-Raum-Kontinuum. Die Gegner rannten durch unsere Reihe(n) wie sie wollten. Kein Roter fasste sich mal ein Herz und tackelte einen Gegenspieler. Auch das Anlaufen klappte nicht. Bei unseren Angriffen sahen wir selten den Schattenmann. Und ja, beim Rugby laufen wir gerade und nicht seitlich, da ist leider die Außenlinie. Und wir laufen auch solange uns niemand hindert, bis in Malfeld des Gegners. Und wenn uns jemand hindert, laufen wir einfach weiter oder geben die Pille unserem Mannschaftskumpelchen, sofern ein Kumpelchen da ist. Aber auch hier sahen wir wieder drei vier schöne Angriffe, sodass wir uns auch auf dem Zettel des Schiris verewigen konnten. Ansage der Trainer: Tackeln, Tackeln, Tackeln! VERTEIDIGUNG!!!!

Letzter Gegner waren die Lister Germanen. Hier versprach uns unsere Mannschaft, nicht den Start zu verschlafen. Das hat auch für ca. 15 Sekunden gepasst. Dann war die Pille weg und der Gegner konnte ohne große Gegenwehr in unser Malfeld zum Versuch ablegen. Aber irgendwann kam dann doch das kleine Kämpfer-Gen bei unseren Spielern durch. Wir konnten ab und zu einen Gegner am durchlaufen hindern und dann bildete sich ein Paket. Und hier haben sich alle Kinder dran beteiligt. Ob zum Schieben, kuscheln oder auch kurz austauschen für die nächste Verabredung. Zum Beispiel nächsten Donnerstag zum Training!!! Auch dieses Spiel haben wir verloren, konnten aber auch wieder einige Male durch die Reihen der Lister flitzen und punkten. Ansage der Trainer: Tackeln, Tackeln, Tackeln! VERTEIDIGUNG!!!!

Fazit: Alle Kinder hatten Spaß. In jedem Spiel haben wir einige Versuche gelegt. In jedem Spiel haben wir sehr viele Versuche kassiert. Die Aufstellung der Kinder von Angriff und Verteidigung klappt leider noch nicht von allein. Schwerpunkt in den kommenden Wochen wird die Verteidigung sein. Tackeln, Tackeln, Tackeln. Darum wird es gehen. Und wir müssen immer als Mannschaft zusammen spielen. Im Angriff wie in der Verteidigung. Und wenn uns der Ball schon vor die Füße fällt, sollten wir Ihn uns einfach schnappen.

Wir Trainer freuen uns auf die nächsten Trainings mit Euch !!!
Eure Trainer: Kiri, Wladi, Paula, Klara und der Icke.