Herren gewinnen letztes Saisonspiel

Am Samstag, den 08.06.2024, trafen sich die Herren früh morgens zum Auswärtsspiel in Kiel. Dieses „Hinspiel“ als Nachholspiel war unser letztes Saisonspiel. Bereits einen Tag zuvor war die VfR U16 nach Heidelberg aufgebrochen zur Deutschen Meisterschaft (mehr im anderen Bericht).

Nach knapp 3,5h Fahrtzeit wegen Vollsperrung der A7 in Hamburg konnte trotz einiger Nachzügler pünktlich angepfiffen werden. Und die Herren waren VfR mäßig noch nicht ganz wach, so lag das Ei schnell in unserem Malfeld. 05:00 für Kiel. Aber nach dem Weckruf verlegten wir das Spielgeschehen in die Kieler Hälfte. Es dauerte ein bisschen, dann könnten wir auch mit Erhöhung punkten. 05:07. Jaaaa!! Der Druck wurde durch uns erhöht, doch es gelang vielfach nicht sauber durch die Reihen zu spielen. So war es wieder eine Einzelaktion durch die Mitte zum Versuch. 05:12 . Der (starke) Wind verblies die Erhöhung. Als nächstes belohnte sich das Geburtstagskind Paul S. mit einem Versuch. 05:17. Es folgte ein Kuriosum. Ein Befreiungskick ins das Aus tief in der Kieler Hälfte verfolgte Paul G.. Er baute sich auf, um einen schnellen Einwurf zu verhindern, der Kieler versucht an ihm vorbei zum Mitspieler schnell einzuwerfen und traf dabei Pauls Bein. Das Ei sprang Richtung Malfeld, Paul hinterher und drauf! Versuch! 05:22. Sieht gut aus für uns – dachte wohl die Mannschaft! Doch Kiel konterte kurz vor der Halbzeit zum 12:22.

In der Halbzeitansprache mahnte unser Trainer Martin Piosik saubere, nicht überhastete Bälle an und weiter so gut zu verteidigen. Bei beiden hatte die Mannschaft wohl nicht richtig aufgepasst, gleich nach Wiederanpfiff stand es 17:22. Und die Kieler legten nach, machten Dampf und bissen sich in unserer Hälfte fest. So kam es zum 22:22 Ausgleich und schließlich zur 29:22 Führung für Kiel. Da setzte wieder der Kampfgeist bei Allen ein. Jan nahm direkt am Ruck das Ei auf, stampfte durch 2 Kieler und machte den Offload im Tackling auf Florian als Unterstützer. Der konnte die letzten beiden Verteidiger aussteppen und im Malfeld ablegen. 29:27. Ein wenig später ein weiterer Versuch für uns zum 29:32. Die Kieler rannten gegen uns an, wollten das Heimspiel nicht verlieren, es wurde langsam hektisch. Aber die Verteidigungslinie hat gehalten, immer wieder warfen sich Tana, Jakob, Thomas, Patrick, ……(alle) rein zum Tackeln….die rote Mauer stand. Und dann der ersehnte Abpfiff!

Mit 29:32 das letzte Spiel der Saison auch Auswärts gewonnen. Nach den anfänglichen Saisonproblemen jetzt noch den Platz 6 erreicht – eventuell sogar Platz 5, weil wir Bremen 1860 im direkten Vergleich zweimal geschlagen haben. Die Stimmung war dementsprechend ausgelassen. Die Heimfahrt wurden von manchen zur dritten Halbzeit genutzt, so das die 50 Liter Freibier im Clubhaus nach der Rückkehr nahtlos weiter zum Feiern benutzt wurden. Ein schöner Abschluß der Saison!

Ebenfalls positiv zu erwähnen ist der „Nachwuchs“. Nach Jakob L. ist jetzt Matthieu W. ein weiterer, direkter Jugendspieler des VfR‘s zur Mannschaft gestoßen. Und in Kiel hat uns ein junger „Kerl“ gepfiffen. Der Schiedsrichter ist er seit kurzem dabei und hat einen super Job gemacht. Ruhig und souverän die Partie geleitet und auch die aufkommende Hektik gemanagt. Das war super, weiter so!