Die kleinen Roten rackern an der Fösse

Ja das war schon ein schweißtreibender Sonntag am letzten offiziellen Spieltag dieser Saison. Gastgeber waren die Zebras aus Linden. Sonne, Kaffee, Kuchenbuffet, Bratwurst, Rugbyherz wat willste MEER?

Es konnte also losgehen. Unsere kleinen Racker machten beim Aufwärmen einen wachen und fitten Eindruck. Und mit Anpfiff stellte der Trainer fest: es war halt nur ein Eindruck … ! Kein Anlaufen, keine Tackles, kein NIX. Puhhh was war denn da wieder los? Die erste Halbzeit lang hatte man den Eindruck, unsere Kids trafen sich zum netten Klönschnack. Fehlten nur noch Snacks & Getränke. Die wurden leider nicht geliefert. Dafür gab es in der Halbzeit ne entspannte Ansprache der Trainer, was sie denn eigentlich auf dem Platz wollen? Und was soll ich sagen, in der zweiten Halbzeit zeigten die kleinen Roten dann auch ohne Snacks & Getränke, wozu sie in der Lage sind, wenn sie denn nur jemand wachküsst. Der Gegner konnte nicht mehr ungehindert in unser Malfeld laufen und wenn wir die Pille hatten, sahen wir großartige Spielzüge und haben einige Male das Malfeld vom Gegner gefunden. Erste Halbzeit fand irgendwie nicht statt, Zweite Halbzeit DAUMEN HOCH !!!

Nächster Gegner - altes Leid. Erste Halbzeit wieder komplett verpennt, zweite Halbzeit ging wieder an uns. Aber im letzten Spiel gegen die Zebras wollten unsere Krawallbären es gleich von Beginn an besser machen. Und siehe da, das klappte auch ... für ca. 15 Sekunden, da klingelte es bei uns im Malfeld. Oh Mann. Damit war die Moral der Lütten wieder unterm Nullpunkt und sie ließen die Köpfe hängen und die Zebras legten noch den einen und den anderen Versuch. In der Halbzeit haben die Trainer unsere kleinen geknickten Spielerchen aufgemuntert und daran erinnert, dass sie in der letzten Halbzeit nochmal allen Eltern, Freunden und Verwandten zeigen können, was Sie eigentlich draufhaben. Und warum auch immer, war diese zweite Halbzeit der KNALLER. Mein lieber Herr Gesangsverein. Der Gegner wurde endlich mal ordentlich getackled, die Schattenmänner waren anwesend (schien ja eigentlich auch die ganze Zeit die Sonne… 😊) und so haben wir mit sensationellen Spielzügen und der besten Mannschaftsleistung ever den Spieltag beendet. Da gab es sogar von allen Zuschauern Applaus. Selbst wir Trainer waren ehrlich gesagt komplett BAFF. Vielen DANK auch an die souveräne Schiedsrichterin bei diesem Spiel. Professionelle Leitung und Leistung !!!

FAZIT: Hätte Hätte Fahrradkette. Wenn wir die letzte Halbzeit als Maßstab nehmen, nicht vorstellbar wie viele Spiele wir für uns hätten entscheiden können. Aber unsere Lütten ticken da anscheinend leicht anders. Erste Halbzeit nett und freundlich, also den Gegner in Sicherheit wiegen, um dann in der zweiten Halbzeit das wahre Gesicht zu zeigen. Wir müssen in der nächsten Saison den Schalter, Knopf oder was auch immer finden, dass unsere Kids bei Anpfiff sofort unter Strom stehen. Es fehlt ein wenig die „Griffigkeit“ und es reicht leider nicht, wenn ab und zu ein paar Kids tacklen. Das müssen alle machen. Und ja, Rugby ist leider ein „LAUFSPORT“. Da geht es die ganze Zeit rauf und runter. Und auch dabei gilt: ALLE laufen bzw. rennen, was der Akku hergibt.

Uns Trainern bleibt nur zu sagen: wir hatten super viel SPASssssssss mit Euch und werden den auf jeden Fall weiterhin haben! Vielen DANK an die Eltern, Freunde, Verwandte sowie sonstige Unterstützer. Ohne Euch geht es nicht!

Eure Trainer: Henry, Matti & der Icke